Dörfel Nr. 11 - Chronik der Gemeinde Dörfel

Die Chronik der Gemeinde Dörfel wurde in den Jahren 1921 - 1957 von Kurt Jokisch erstellt.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dörfel Nr. 11

Die Bewohner > 11-20

"Bärthelhannelliebgut"

heute: Dorfstraße 55
Lage: 50° 35' 12.18'' N, 12° 57' 23.88'' E
Baujahr: 1752
Bauherr:


Wohnhaus mit eingebautem Stall, zweistöckig, Fachwerk, Scheune
Das Gut ist um 1750 abgebrannt.
1961 wurde die Wirtschaft aufgelöst

Besitzer:

 

1566

Christoph Flath
(+1599)
oo Hedwig ...

1617

Simon Graube

 

Hans Graube
(*1608, +1684)
oo1638 Anna Graube verw. Engert
          (*1612, +1690)

 

Rosina Graube
(*1648, +1690)
oo1667 Elias Einenkel
          (*1644, +1669)

1722

Elias Einenkel
(*1707, +1763)
oo1754 Maria Catharina Viertel
          (*1719)

 

Christian Wagner
(*1695, +1782)
oo1721 Maria Rosina Bach
          (*1695, +1740)
oo1750 Maria Sophia Ullrich
          (*1709, +1787)

 

Carl Gottlob Wagner
(*1723, +1809)
oo1751 Anna Rosina Walther
          (*1731, +1810)

 

Carl Gottlieb Wagner ("Bärthelhannellieb")
(*1752, +1792)
oo1774 Johanna Bärthel
          (*1752, +1837)

1842

Carl Gottlieb Wagner
(*1786, +1855)
oo1811 Christiane Caroline Schreiter
          (*1792 Wiesa, +1869)

01.03.1852

Carl August Meyer

1869

Carl August Wagner, Gutsbesitzer
(*1821, +1899)
oo1844 Christiane Caroline Viertel
          (*1824 Hermannsdorf, +1905)

06.02.1888

Friedrich Hermann Wagner
(*1856, +1918)
oo1882 Anna Pauline Viertel
          (*1857, +1946)

26.05.1919

Paul Rudolf Wagner
(*1889, +1972 Tannenberg)
oo1912 Maria Martha Hilarius
          (*1887, +1953)
oo Martha Lange, aus Ehrenfriedersdorf

Quellen:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Hermannsdorf, Familienbuch
Stadtarchiv Schlettau, Gemeinde Dörfel, Flurbuch v. 1842, Akte 002, 152, 205, 280
StAC 30072 Nr. 322

Auszug aus dem Brandversicherungskataster von 1840:
Besitzinhaber: Karl Gottlieb Wagner
Viertelhüfner
a) Wohnhaus mit eingebautem Kuhstall, Wert 550 Taler (inkl. Mauerwerk)
b) der hinten angebaute Backofen, Wert 31
1/4 Taler (inkl. Mauerwerk)
c) Scheune mit Wagenschuppengebäude hinter a, Wert 150 Taler


copyright (c) 2011 / 2012 Gert Süß
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü