Dörfel Nr. 14 - Chronik der Gemeinde Dörfel

Die Chronik der Gemeinde Dörfel wurde in den Jahren 1921 - 1957 von Kurt Jokisch erstellt.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dörfel Nr. 14

Die Bewohner > 11-20

heute: Dorfstraße 53
Lage: 50° 35' 7.56'' N, 12° 57' 22.82'' E
Baujahr: 1811
Bauherr: Schulgemeinde

"Alte Schule"
Wohnhaus, zweistöckig, Fachwerk

1844 erhielt das Schulhaus Glocke und Uhr, diese sind mit Fertigstellung der "Neuen Schule" in diese wieder eingesetzt worden
1893 Umbau in ein Wohnhaus (Schulräume entfernt, Umbau des Daches)
1953-1957 Konsum-Verkaufsstelle

Besitzer:

 

1812

Schulgemeinde

03.06.1893

Christian Louis Lorenz
(*1851, +1927)
oo1875 Pauline Linna Viertel
          (*1849, +1923)
Einrichtung eines Materialwarenladens

03.01.1923

Ernst Otto Fiedler, aus Geyer
betrieb auch eine Fleischerei

07.07.1926

Rudolf Meyer
(*1893, +1965)
oo1914 Minna Linda Martin
          (*1893, +1986)
Materialwarenladen und Kohlenhandel

1966

Siegfried Meyer
(*1927)
oo1950 Liesbeth Wella Kaden
          (*1933, +1995)

Quellen:

GemA Dörfel, 152, 205, 280; KreisA Brandversicherung


Auszug aus dem Brandversicherungskataster von 1840:

Besitzinhaber: Die Schule
a) Wohn- und Schulhaus mit eingebautem Kuhstall, Wert 850 Taler (inkl. Mauerwerk)


copyright (c) 2011 / 2012 Gert Süß
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü