Dörfel Nr. 22 - Chronik der Gemeinde Dörfel

Die Chronik der Gemeinde Dörfel wurde in den Jahren 1921 - 1957 von Kurt Jokisch erstellt.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dörfel Nr. 22

Die Bewohner > 21-30

"Neues Hilariusgut"

heute: nicht mehr vorhanden
Lage:
Baujahr: 1815
Bauherr: Karl Gottlieb Hilarius

Wohnhaus mit eingebautem Stall, zweistöckig, Fachwerk, Scheune.

Am 17. April 1950 ist es aus ungeklärter Ursache abgebrannt. Es waren 7 Tote zu beklagen: Selma Hilarius, deren Sohn Arno Hilarius, dessen Frau und Schwiegermutter und drei Kinder. Neubau: Dorfstraße 60

Besitzer

 

1815

Karl Gottlieb Hilarius
(*1788, +1851)
oo1815 Christiane Rebecka Einenkel
          (*1796, +1866)

1869

Karl Gottlieb Hilarius, Auszügler
(*1819, +1893)
oo1842 Christiane Caroline Müller
          (*1822, +1856)
oo1857 Johanna Concordia Weigel
          (*1834 Hermannsdorf)

16.03.1880

Friedrich Eduard Hilarius, Gutsbesitzer
(*1843, +1922)
oo1868 Amalie Auguste Fischer
          (*1848, +1920)

05.05.1919

Max Guido Hilarius
(*1880, +1960)
oo1909 Selma Clara Stopp
           (*1888, +1950)

1950

abgebrannt

Quellen:

GemA Dörfel, 002, 152, 205, 280

zum "Alten Hilariusgut" (Nr. 23)


Auszug aus dem Brandversicherungskataster von 1840:

Besitzinhaber: Karl Gottlieb Illarius, Viertelhüfner
a) Wohnhaus mit eingebautem Kuhstall und Scheune, Wert 1525 Taler (inkl. Mauerwerk)


copyright (c) 2011 / 2012 Gert Süß
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü