Dörfel Nr. 29 - Chronik der Gemeinde Dörfel

Die Chronik der Gemeinde Dörfel wurde in den Jahren 1921 - 1957 von Kurt Jokisch erstellt.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dörfel Nr. 29

Die Bewohner > 21-30

"Schneider-Fritz-Gut"

heute: Dorfstraße 36
Lage: 50° 35' 5.42'' N, 12° 57' 19.04'' E
Baujahr:
Bauherr:

Zweistöckiges Wohnhaus mit eingebautem Stall, Fachwerk, 2 Scheunen

Besitzer:

 

1566

Hans Zebezer
(*1545, +1618)
oo1569 Dorothea Graube
          (+1587)
oo1588 Margarethe Störzel
          (*1540, +1617)

1575

Thom Zebezer der Untere

1617

Hans Zebezer
(*1572)
oo1597 Catharina Flath
          (*1579)

1645

Salomo Proppauer

1722

Johann Christoph Kreißig
(*1668, +1744)
oo1691 Anna Regina Einenkel
          (*1670, +1742)

 

Anna Rosina Kreißig
(*1699, +1761)
oo1721 Salomo Walther
          (*1683, +1766)

 

Johann Christian Walther
(*1743, +1820)
oo1766 Maria Sophia Weiser
          (*1744, +1808)

 

Maria Sophia Walther
(*1772, +1791)
oo1791 Christian Friedrich Viertel, Schneider
("Schneider Fritz")
          (*1765, +1826)
          oo1792 Johanna Dorothea Seitenglanz
                     (*1771, +1844 Auerbach/Erzgeb.)

1842

Karl Gottlieb Viertel, Bauer und Schneider
(*1795, +1866 Schlettau)
oo1822 Johanne Christiane Henriette Seligmann
          (*1802, +1872 Schlettau)

1869

Karl Gottlieb Viertel, Gutsbesitzer
(*1822 Hermannsdorf, +1890)
oo1849 Christiane Caroline Graubner
          (*1825 Hermannsdorf, +1895)

11.05.1889

Karl Friedrich Viertel
(*1852 Hermannsdorf, +1934)
oo1880 Anna Johanne Meier
          (*1857, +1933)

03.05.1912

Max Emil Müller
(*1874, +1948)
oo1901 Rosa Helene Taut
          (*1879, +1958)

18.11.1941

Oskar Hugo Müller
(*1901, +1982)
oo1933 Elisabeth Dora Harzbecker
          (*1902 Schlettau, +1978)

Quellen:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Hermannsdorf, Familienbuch
Stadtarchiv Schlettau, Gemeinde Dörfel, Flurbuch v. 1842, Akte 002, 152, 205, 280


Auszug aus dem Brandversicherungskataster von 1840:

Besitzinhaber: Karl Gottlieb Viertel, Halbhüfner
a) Wohnhaus mit eingebautem Kuhstall, Wert 800 Taler (inkl. Mauerwerk)
b) hinten angebauter Backofen mit Dach überbaut, Wert 25 Taler (inkl. Mauerwerk)
c) Scheune und Wagenschuppengebäude vor a rechts, Wert 275 Taler


copyright (c) 2011 / 2012 Gert Süß
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü