Dörfel Nr. 4 - Chronik der Gemeinde Dörfel

Die Chronik der Gemeinde Dörfel wurde in den Jahren 1921 - 1957 von Kurt Jokisch erstellt.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dörfel Nr. 4

heute: nicht mehr vorhanden
Lage:
Baujahr:
Bauherr:

Wohnhaus mit eingebautem Stall, zweistöckig, Fachwerk, und Scheune
1980 abgebrochen und neu aufgebaut (heute: Dorfstraße 13)

Besitzer:

 

1566

Hans Distelbach
(+1613)

1575

Balzer Distelbach
(+1617)
oo Ursula ...
   (+1599)
oo1600 Christiane Walther
          (*1577 Tannenberg)

1617

Hans Eckstein
(+1638)
oo1581 Eva Doss

1645

Martin Schreiter
oo Maria Nestler

 

Paul Salomon

1722

Johann Conrad

 

Johann Christian Conrad
oo Anna Elisabeth Baumer

1842

Carl Gottlieb Graubner
(*1792, +1865)
unverheiratet

1865

1870

Christiane Caroline Mai (Nichte)
(*1847, +1936)
oo1869 Carl August Wagner, Gutsbesitzer
          (*1845, +1919)

20.02.1920

Hermann Wagner
(*1885)
oo1909 Emma Rosa Eberlein
          (*1888, +1966)

1980

abgebrochen

Quellen:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Hermannsdorf, Familienbuch
Stadtarchiv Schlettau, Gemeinde Dörfel, Flurbuch, Akte 002, 152, 205, 280

Auszug aus dem Brandversicherungskataster von 1840:
Besitzinhaber: Johann Gottlieb Graupner
Halbhüfner
a) Wohnhaus mit eingebautem Kuhstall und hinten angebautem Backofen, Wert 700 Taler (inkl. Mauerwerk)
b) Scheunen- und Wagenschuppengebäude hinter a, Wert 225 Taler


copyright (c) 2011 / 2012 Gert Süß
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü