Dörfel Nr. 8 - Chronik der Gemeinde Dörfel

Die Chronik der Gemeinde Dörfel wurde in den Jahren 1921 - 1957 von Kurt Jokisch erstellt.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dörfel Nr. 8

heute: Dorfstraße 27
Lage: 50° 35' 11.53'' N, 12° 57' 11.12'' E
Baujahr: 1878
Bauherr: Friedrich August Clemens Viertel

"Niederer Hanslieb"
Wohnhaus mit eingebautem Stall, zweistöckig, massiv, Scheune

Besitzer:

 

1566

Barthel Reichel

1617

Paul Müller
oo1571 Magdalena Zebezer

1645

Paul Müller
(*1575, +1658)
oo1606 Margarethe Peterlein
          (*um 1585, +1640)

 

Balthasar Hübschmann
(*1576, +1640)
oo1604 Margarethe Köhler aus Walthersdorf

 

Balthasar Hübschmann
(*1608, +1678)
oo1635 Anna Süß
          (*1607, +1673)

 

Christian Hübschmann
(*1637, +1714)
oo1663 Regina Graube
          (*1645, +1730)

1722

Johann Friedrich Hübschmann
(*1681, +1758)
oo1706 Anna Maria Viertel
          (*1683, +1726)
1713 fort gezogen, 1723 in Hermannsdorf

1810

Friedrich Ferdinand Fritzsch
(*1776, + Scheibegut Frohnau)
oo1801 Johanna Caroline Walther
          (*1783, +1808)
oo1809 Johanne Judith Bärthel
          (*1790, +1834)

1842

Carl Friedrich Viertel
(*1809, +1865)
oo1837 Johanne Christiane Graubner
          (*1813, +1845)

1869

Carl Friedrich Viertel
(*1835, +1912)
oo1859 Auguste Wilhelmine Einenkel
          (*1838, +1885)

29.06.1875

Friedrich August Clemens Viertel, Gutsbesitzer
(*1838, + Thum)
oo1861 Johanne Caroline Emilie Gläser
          (*1839, +1872)
oo1873 Anna Maria Scharschmidt
          (*1850 Thum)
1884 nach Thum verzogen

1876

abgebrannt

15.02.1886

Carl Friedrich Viertel, Gutsbesitzer, Witwer
(*1835 Hermannsdorf)

29.07.1904

Ernst Hermann Viertel
(*1864 Hermannsdorf, +1946)
oo1889 Auguste Helene Hilarius
          (*1870, +1936)

 

Aline Emmy Viertel
(*1896, +1983)
oo1920 Max Hugo Einenkel
          (*1896, +1972)

1954

Oskar Rudolf Meyer
(*1913, +1986)
oo1937 Elsa Frieda Schubert
          (*1914, +1987)

Quellen:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Hermannsdorf, Familienbuch
GemA Dörfel, Flurbuch, Akte 002, 152, 205, 280

Auszug aus dem Brandversicherungskataster von 1840:
Besitzinhaber: Friedrich Ferdinand Fritzsch
Viertelhüfner
a) Wohnhaus mit eingebautem Kuhstall, Wert 600 Taler (inkl. Mauerwerk)
b) der an a hinten angebaute Backofen, Wert 31
1/4 Taler
c) der an a vorn angebaute Zuchtviehstall, Wert 175 Taler (inkl. Mauerwerk)
d) der angebaute Holzschuppen an der oberen Giebelseite von a, Wert 125 Taler
e) Scheunen und Wagenschuppengebäude, a links gegenüber, Wert 275 Taler


copyright (c) 2011 / 2012 Gert Süß
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü