Tierwelt - Chronik der Gemeinde Dörfel

Die Chronik der Gemeinde Dörfel wurde in den Jahren 1921 - 1957 von Kurt Jokisch erstellt.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tierwelt

Wölfe
sind vor allem nach dem dreißigjährigen Kriege in großen Mengen auf unserer Flur aufgetreten, das beweist die Rechnungs-Ablegung in dem alten Gerichtsbuch aus den Jahren 1654 bis 1672. Wann der letzte Wolf geschossen worden ist, entzieht sich unserer Kenntnis.

Wildschweine
sind auch bei uns heimisch gewesen. Daran erinnert der Name "Sauwald", oder wie in alten Aufzeichnungen zu lesen ist "Säuwald"!.
Daß man "Eberwalde" daraus gebildet hat, ist meiner Ansicht nach eine Entgleisung.

Hirsche
gibt es auch nicht mehr auf Dörfler Flur. Nur der Name "Hirschenwiesen" ist uns geblieben. Dieselben liegen in der Südost-Ecke unserer Gemarkung.

Fasanen
gab es um 1930 einige Völker. Auch sie sind verschwunden.

copyright (c) 2011 / 2012 Gert Süß
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü